Wie beschreibe ich meine Community?

Arian Zwegers/CC-BY 2.0

Eine Community ist eine Gruppe von Menschen, die etwas teilen. Dieses Etwas kann Religion, Kultur, Regierung oder eine beliebige Kombination der drei sein. Um eine Gemeinschaft zu beschreiben, ist es daher zunächst notwendig, die Gemeinschaft zu definieren.



Um ein Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln, in dem man lebt, wäre es effektiv, die Regierungsstruktur, das Layout, die bürgerlichen Organisationen, die allgemeine Ästhetik, das Bildungssystem und die dort lebenden Menschen zu beschreiben. Es könnte auch effektiv sein, die gemeinsamen kulturellen Werte der Menschen in der Gemeinschaft herauszuarbeiten und herauszuarbeiten, was sie zum Zusammenleben bewegt. Mitglieder einiger Gemeinschaften leben überhaupt nicht in unmittelbarer Nähe zueinander. Stattdessen werden sie durch eine Gemeinsamkeit wie eine Religion oder ein Hobby zusammengeführt. In einer religiösen Gemeinschaft sind religiöse Lehren, Rituale und Traditionen der Schlüssel zu einer guten Beschreibung.

Die spirituellen Überzeugungen einer Gemeinschaft, wie sie diese Überzeugungen zum Ausdruck bringen und welche Aspekte der Praxis die Mitglieder des Glaubens zusammenbringen, sind gute Beschreibungen. Eine kulturelle Gemeinschaft ist eine andere Art von Gemeinschaft, in der die Menschen nicht unbedingt eng beieinander leben, aber durch ein gemeinsames Erbe viele Gemeinsamkeiten aufweisen. In einer solchen Beschreibung sind die Geschichte und Traditionen der Kultur und wie die Gemeinschaft sie bewahrt, wichtig, um eine genaue Darstellung zu vermitteln.