Was ist ein Gerichtssprecher?

Ein Gerichtsverbindungsbeamter ist jemand, der kleine Aufgaben zur Unterstützung des Gerichts durchführt, um sicherzustellen, dass die erforderlichen Personen erscheinen und der Papierkram bearbeitet wird. Ein Gerichtssprecher kann auch als Verbindungsmann zwischen Gericht und Polizei fungieren.



Die Aufgabe eines Gerichtsverbindungsbeamten besteht darin, das Gericht vollständig zu unterstützen. Dies könnte als eine Verwaltungsposition betrachtet werden, jedoch für ein offizielles Gericht. Dieser Beamte kann als Bindeglied zwischen verschiedenen Abteilungen und Ämtern dienen und sicherstellen, dass die Leute zu den Zeiten, zu denen sie erscheinen sollen, vor Gericht sind und Papierkram einreichen. Dies kann die Zustellung von Vorladungen, die Kontaktaufnahme mit Anwaltskanzleien zur Vereinbarung von Kundenterminen und sogar die Verfolgung der offiziellen Akten umfassen.

Zu den weiteren Aufgaben des Gerichtsverbindungsbeamten kann es gehören, Aufzeichnungen für die Polizeidienststelle darüber zu führen, welche Fälle Polizeibeamte als Zeugen benötigen. Ein sehr wichtiger Teil der Tätigkeit eines Gerichtsverbindungsbeamten kann die Unterweisung von Beamten und Zivilisten in neue Abteilungsrichtlinien innerhalb und außerhalb des Gerichtssaals umfassen. Auch die Entgegennahme von Quittungen und die Unterzeichnung von Dokumenten, die vom Gericht benötigt werden, können zu den beruflichen Aufgaben gehören. Ein weiterer wichtiger Teil der Arbeit besteht darin, sich um die Informationen zu kümmern, die für das Erscheinen von Polizeibeamten erforderlich sind, und sicherzustellen, dass diese möglichst wenig Zeit im Gerichtssaal verbringen, damit die Beamten ihre Arbeit auf den Straßen wieder aufnehmen können.