Was ist Curriculum-Innovation und -Änderung?

Curriculum-Innovation ist definiert als bewusste Maßnahmen zur Verbesserung einer Lernumgebung durch die Anpassung einer Methode zur Präsentation von Materialien für Schüler, die menschliche Interaktion, praktische Aktivitäten und Schüler-Feedback umfasst, so der Annual Review of Applied Linguistics. Änderungen des Lehrplans können Innovationen mit sich bringen, aber im Allgemeinen beinhaltet eine Änderung des Lehrplans die Anpassung einer neuen Bildungsmethode und nicht unbedingt einer Methode mit menschlicher Interaktion.



Ehrwürdige gesunde Charaktereigenschaften

Wenn Curriculum-Innovationen oder -Änderungen im Klassenzimmer vorgenommen werden, können die sozialen Fähigkeiten der Schüler verbessert und auf einzigartige Methoden für den Unterricht in historischen, technologischen, organisatorischen oder politischen Lektionen konzentriert werden. Eine innovative Lektion kann die Schüler dazu ermutigen, Online-Tools, Multimedia-Softwareanwendungen oder praktische Laborexperimente und archäologische Abenteuer im Freien zu verwenden. Ein innovativer Lehrplan beruht darauf, dass die Schüler Entdeckungen machen, wenn ein Lehrer anwesend ist, der als Mentor oder Führer dient, anstatt die Rolle des Experten zu übernehmen, der das Lernen kontrolliert. Projekte können individuelle Selbststudienaufgaben oder Gruppenaktivitäten umfassen, die ein Endprodukt hervorbringen, wie beispielsweise ein Newsletter, ein Video, eine Präsentation oder eine Theaterproduktion. Die Innovation des Lehrplans ermutigt Lehrende, sich der Norm zu widersetzen und über den Tellerrand hinauszudenken, um alle Arten von Lernenden mit individuellen Stilen zu erreichen, anstatt sich auf Lektionen zu konzentrieren, die nur für wenige durchschnittliche Schüler in einem Klassenzimmer effektiv sind.