Was ist beschreibende Kritik?

Deskriptive Kritik bietet eine sachliche Analyse, Bewertung oder Beurteilung der Qualität eines literarischen oder künstlerischen Werks, einer musikalischen Darbietung, einer Kunstausstellung oder einer dramatischen Produktion. Umgekehrt beschreibt ein präskriptiver Kritiker, was beobachtet wird und schlägt vor, was der Künstler hätte tun sollen oder beabsichtigt haben.



Beschreibende Kritiker konzentrieren sich auf die Form des Kunstwerks und beschreiben wichtige Aspekte dieser Form, um unser Verständnis der Charaktere, Einstellungen, Strukturen, Details oder Wechselbeziehungen innerhalb des Werks oder zwischen den dargestellten Aspekten zu verbessern. Eine ungeübte Person kann beim Betrachten von Kunstwerken leicht Dinge übersehen, die ein Kritiker beobachtet. Gute beschreibende Kritiker machen auf das aufmerksam, was sonst in einer künstlerischen Form versäumt werden könnte.

Im Gegensatz zu einem Rezensenten, dessen Absicht es ist, seine Meinung zu einem Kunstwerk abzugeben, analysiert ein beschreibender Kritiker das Werk genauer und richtet sich an ein Publikum derjenigen, die sich in der jeweiligen Kunstform am besten auskennen. Während ein Rezensent jeder sein kann, der eine Meinung hat, wird von einem Kritiker erwartet, dass er über tiefere Kenntnisse der Geschichte, des Inhalts oder des Designs der kritisierten Arbeit verfügt. Im Gegensatz zu Rezensionen, die für den öffentlichen Gebrauch erstellt werden, werden beschreibende Kritiken oft in wissenschaftlichen Zeitschriften und hoch angesehenen künstlerischen Publikationen veröffentlicht.