Warum heißt die Polizei Polizisten?

Jacom Stephens/Vetta/Getty Images

Die Verwendung des Begriffs „Cop“ für einen Polizisten entstand, weil ein „Kupfer“ jemand ist, der im englischen Slang etwas festnimmt oder beschlagnahmt. Das Wort 'Cop' bedeutete Mitte des 19. Jahrhunderts Festnahme, und da Polizeibeamte oft Kriminelle festnehmen oder festnehmen, wurden englische Offiziere als 'Kupfer' bekannt. Die Tradition breitete sich in den Vereinigten Staaten aus und wurde schließlich zu „Cop“ abgekürzt.



sind oreos schlecht für dich

Es gibt eine Reihe von apokryphen Theorien über den wahren Ursprung des Begriffs 'Polizist'. Eine der gängigsten Theorien besagt, dass es sich um ein Akronym für 'Constable on Patrol' handelt, aber es gibt keine historischen oder etymologischen Beweise, die diese Interpretation stützen. Die meisten auf Akronymen basierenden Wörter kamen im 20. Jahrhundert in die Sprache, und Polizisten werden noch viel länger Cops oder Coppers genannt. Ein weiteres weit verbreitetes Missverständnis ist, dass sich der Begriff auf Kupferknöpfe bezieht, die ein Offizier an seiner Uniform tragen würde, aber dies wird ebenfalls durch keine historischen Beweise gestützt.

Polizisten werden seit mindestens 1846 als Polizisten bezeichnet, und 1859 wurde der verkürzte Begriff gebräuchlich. Vor 1846 wurden Polizeibeamte in England als 'Bobbys' bezeichnet, benannt nach Sir Robert Peel, dem Schöpfer der ersten Metropolitan Police Force in London im Jahr 1828.