Warum hat Edgar Allan Poe 'The Tell-Tale Heart' geschrieben?

Christopher Furlong/Getty Images Nachrichten/Getty Images

Edgar Allen Poe schrieb 'The Tell-Tale Heart', um seine Kompositionstheorie zu demonstrieren. Diese Theorie besagt, dass Kurzgeschichten zuordenbar, kontrolliert und komprimiert sein sollten. Kurzgeschichten sollen laut Poe in einer einzigen Sitzung lesbar sein. Aus diesem Grund ist 'The Tell-Tale Heart' nur 10 Absätze lang.



Poe packt die 10 Absätze mit vielen Informationen, aber die Art dieser Informationen trägt dazu bei, eine faszinierende Wirkung auf den Leser zu erzielen. Da die Geschichte keine Namen oder andere Einzelheiten enthält, entwickeln Erzähler und Leser eine Art bequeme Intimität, indem Poes Erzähler Informationen erzählen kann, die er keinem Freund mitteilen würde.

beliebtesten Schulfarben

Poes Wunsch, die Leser mit den Informationen des Erzählers zu schockieren, ist ein weiterer Grund, warum die Erzählung so kurz ist, da er der Meinung war, dass längere Erzählungen die schockierende Wirkung des Autors auf das Publikum minimierten. Ein großer Teil dieser Wirkung kommt von den Hauptthemen Mord und Geständnis. Poe präsentiert dem Leser diese tiefen Themen in Form von Fiktion, die von einem namenlosen Erzähler erzählt wird, um dem Leser zu helfen, seine eigenen Gefühle zu diesen beiden Themen zu untersuchen. Poe zwingt den Leser auch, die Zuverlässigkeit des Erzählers in Frage zu stellen, da der Mann versucht, die Leser davon zu überzeugen, dass er trotz seiner mörderischen Handlungen und der Tatsache, dass er weiterhin das Schlagen des Herzens hört, nicht verrückt ist.