Warum ist das Datenbankdesign so wichtig?

Ein gutes Datenbankdesign ist wichtig, um konsistente Daten zu gewährleisten, Datenredundanzen zu beseitigen, eine effiziente Ausführung von Abfragen und eine leistungsstarke Anwendung zu gewährleisten. Sich die Zeit für den Entwurf einer Datenbank zu nehmen, spart Zeit und Frustration während der Entwicklung, und eine gut gestaltete Datenbank gewährleistet den einfachen Zugriff und das Abrufen von Informationen.



Datenbankdesign ist die Struktur, die eine Datenbank verwendet, um Daten zu planen, zu speichern und zu verwalten. Datenkonsistenz wird erreicht, wenn eine Datenbank so konzipiert ist, dass nur nützliche und erforderliche Daten gespeichert werden. Die Gliederung der Tabelle ermöglicht konsistente Daten. Die Implementierung von Primärschlüsseln und eindeutigen Beschränkungen stellt die Konsistenz der gespeicherten Daten sicher. Durch die Kaskadierung wird auch die Einheitlichkeit der Daten sichergestellt. Durch das Implementieren der Kaskadierung von Eltern- und Kindtabellen wird sichergestellt, dass nur die Kinddatensätze mit einem gültigen Elterndatensatz existieren. Ein normalisiertes Datenbankdesign eliminiert Datenredundanz, wodurch unnötig große Datenmengen reduziert werden. Duplikate können vermieden werden, indem eine Tabelle mit möglichen Werten erstellt und ein Schlüssel verwendet wird, um auf den Wert zu verweisen. Wenn der Wert geändert wird, erfolgt die Änderung daher nur einmal in der Primärtabelle. Optimierte Beziehungen sorgen für eine effiziente Datenbankleistung. Eine gut gestaltete Datenbank verwendet einfachere Abfragen und eine schnelle Ausführung. Die Gesamtleistung einer Datenbank hängt vom Design ab. Eine gute Datenbank ist so konzipiert, dass sie eine einfache Wartung ermöglicht. Das Beheben kleinerer Störungen in einer schlecht entworfenen Datenbank kann gespeicherte Prozeduren, Ansichten und Funktionen beschädigen.